Energetische Sanierung

Eine große Baustelle wirft schlaglichtartig ihre Strahlen voraus. Es sind gute und sinnvolle Strahlen: für Dach und Schornstein und Solarpaneele.

Die Projektgruppe des Vorderhauses wird 2022-2023 die Sanierung des von ihr genutzten Gebäudes (Baujahr ca. 1965) abschließen. Es braucht ein neues Dach, Dämmung und eine moderne Heizanlage. Damit soll das alte Haus in ein energetisch angemessenes Modell verwandelt werden sowie Energie und CO2 sparen.

Wir wollen, neben der Erneuerung der alten Dachziegel, eine tolle Holzfaserdämmung mit Holzschalung verbauen, eine Wärmepumpe installieren und, als glänzenden Abschluss, Photovoltaik auf dem Süddach und der Fassade anbringen.

Nach langem Planen und Beraten sind wir soweit, die Größe der Baustelle zu beziffern. Wir gehen von 450.000 € aus, die wir langfristig als Gruppe gut finanzieren können. Einen wesentlichen Teil der energetischen Sanierung wollen wir durch Fördermittel abdecken. Neben unseren Eigenmitteln klafft noch ein kleines Finanzierungsloch von 121.000 €.

Wie immer wollen wir uns nicht in die Abhängigkeit von Banken begeben, sondern suchen Direktkredite.

Wir freuen uns auf kleine und größere Zusagen, gern zwischen 5 und 15.000 €. Die Laufzeit und die Kündigungsfrist klären wir individuell nach euren Wünschen.

Wollt ihr das Projekt mit einem Direkt­kredit oder einer Spende unterstützen? Dann meldet euch bei uns!

E-Mail: moneten@wukania.net
Oder direkt über das Kontaktformular (Ersties).
Oder sprecht uns direkt an.

Spendenkonto der Stiftung
für dissidente Subsistenz:
DE06 4306 0967 1197 0942 00
Verwendungszweck: „Zuwendung“

Für eine Spendenbescheinigung benötigen wir eure Adresse.

  21st December, 2021